Aktuelle Ausgabe zum Lesen  eye    zum Hören  ear
Schriftgröße  

Pflege muss immer individuell sein. Zwar gibt es Standards, die überall gelten. Aber immer mehr stationäre wie ambulante Einrichtungen der Pflege stellen sich auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse ihre Klienten ein.

Und die sind bei jedem Menschen unterschiedlich, sei es von seinen körperlichen Gebrechen her, sei es von seinen persönlichen Wünschen, seiner Religion oder kulturellen Herkunft her. Die Senioren Zeitschrift hat nachgefragt.

 

  • Anders pflegen
    Wohngemeinschaften für an Demenz erkrankte Menschen
    Ausgezeichnete Pflege für Schwule und Lesben
  • Kultursensible Pflege
    Interview mit Jeanette Oeser, Lehrerin für Pflegeberufe und gemeinsam mit ihrem Kollegen Karl van Engelen Leiterin von Kommit, dem internationalen Bildungszentrum Rhein-Main für Pflegeberufe.
  • Von Mann zu Mann
    Ältere homosexuelle Männer finden seit 2006 in Frankfurt einen eigens für sie eingerichteten Besuchsdienst: Die Rosa Paten.