Aktuelle Ausgabe zum Lesen  eye   zum Hören  ear
Schriftgröße  

Stadtführer für Menschen mit Behinderung weiter auch in Papierform erhältlich

Informationen zur Barrierefreiheit sowie zur Inklusion in Frankfurt sind ab sofort auf einer neuen Webseite zu finden, die von Stadträtin Daniela Birkenfeld freigeschaltet wurde. Unter www.frankfurt-inklusiv.de informiert die Stabsstelle Inklusion über Projekte mit ihren Kooperationspartnern, gesetzliche Grundlagen und Neuigkeiten. Gleichzeitig fließt der Datensatz des Stadtführers für Menschen mit Behinderungen ein, der bisher unter www.frankfurt-handicap.de zu finden war und kontinuierlich gepflegt wird. Enthalten sind Informationen zur Barrierefreiheit von mehr als 5.000 Gaststätten, Cafés, Einkaufsmöglichkeiten, Hotels, Grünanlagen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie städtischen Ämtern. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Es enthält aber auch interessante Adressen für Menschen mit Sehbehinderungen. Die neue Webseite ist für Blinde lesbar und bietet Kontrasteinstellungen für Menschen mit Sehbehinderung, es gibt Texte in Leichter Sprache und in Englisch. Künftig werden auch Informationen in Gebärdensprachvideos zur Verfügung stehen.

Parallel zum Start der neuen Webseite ist eine neue Auflage des Stadtführers für Menschen mit Behinderungen in Papierform erschienen. Die neue Auflage des Stadtführers für Menschen mit Behinderungen kann ab sofort unter der Mail-Adresse linda.demuth@stadt-frankfurt.de angefordert werden.