Aktuelle Ausgabe zum Lesen  eye   zum Hören  ear
Schriftgröße  

Diskussionsrunde bei Patientenforum der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft im Saalbau Dornbusch.

Wie sieht der Alltag von Menschen mit MS derzeit aus? Welchen Einfluss hat die Krankheit auf die eigene Lebensqualität? Welche Hindernisse stellen sich in den Weg? Und welche Möglichkeiten bietet das Gesundheitswesen, um den Weg frei zu machen für eine verbesserte Lebensqualität für MS-Erkrankte? Um diese und weitere Fragen soll es bei einem Patientenforum gehen, zu dem die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen, Mitglieder und Interessierte einlädt. Zu der Diskussionsrunde unter dem Titel „Lebensqualität von MS-Patienten im Fokus – Chancen und Hürden für Innovationen im Gesundheitswesen“ werden folgende Teilnehmende erwartet: Kordula Schulz-Asche (Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen), PD Dr. Björn Tackenberg (Vorsitzender des Ärztlichen Beirats DMSG Hessen, Leiter Zentrum für Neuroimmunologie, Universitätsklinikum Marburg), Dr. med Stefan Ries (Facharzt für Neurologie, Neuro Centrum Odenwald), Monika Dettke (Leiterin Soziale Dienste DMSG Hessen) und Stephanie Held (MS-Betroffene und Vorstandsmitglied DMSG Hessen).

Der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner wird einen einen Einführungsvortrag halten. Nach der Diskussionsrunde schließt sich ein Empfang an. Dieser bietet Gelegenheit für persönliche Gespräche.

Dienstag, 24. Oktober, 16 bis 18.30 Uhr

Im Saalbau Dornbusch, Eschersheimer Landstraße 248, 60320 Frankfurt am Main

Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail: herring@dmsg-hessen.de. Die Teilnahme ist kostenlos.